direkt zum Inhalt springen direkt zur Suche springen direkt zur Navigation springen

aus - schnitt

Ausstellung von Stefanie Reiter

Die Stadt Straubing eröffnet am Donnerstag, den 15. November um 19 Uhr in der Galerie Halle II im Alten Schlachthof in Straubing die Ausstellung „aus-schnitt " mit Werken der aus Landshut stammenden Künstlerin Stefanie Reiter.


Ausgangspunkt für Stefanie Reiters Arbeiten ist stets ein schon vorhandenes Bild, eine Fotografie, ein Zeitungsausschnitt oder Postkarten aus einem Fundus, der sich über Jahre hinweg bei ihr angehäuft hat. Aus diesem Fundus wählt sie Abbildungen und überträgt diese als reine Schwarz-Weiß-Flächen auf Karton. Diese Kartons dienen als Grundlage für die von Stefanie Reiters erstellten Schablonen, die sie mit Cutter, Skalpell und Schere ausschneidet. Die Möglichkeiten, die sich aus dem spielerischen Umgang mit der Schablone ergeben, hat sie aus der Street Art adaptiert. Schablonengraffiti wie die von Blak le Rat oder Bansky verfügen zwar über eine ganz andere Ästhetik jedoch ist die Technik in den Grundzügen die gleiche.
Für den weiteren Prozess der Bildgestaltung ist der vielseitige Einsatz der Schablonen entscheidend: Wiederholungen, Überlagerungen, Drehungen, Spiegelungen, Fragmente; die Möglichkeiten Stencils zu nutzen und diese malerisch zu ergänzen sind unbegrenzt. Mit unterschiedlichen Techniken wie Aquarell, Acryl, Tinte und Tusche oder Acryllack entwickeln sich mehrere Schichten der Bilder. Oft lösen sich die ursprünglichen Motive in Abstraktionen auf. Bei anderen Werken ist die Vorlage noch gut zu erkennen. Stefanie Reiter legt bei ihren Arbeiten keinen Wert darauf, Bedeutungsinhalte zu transportieren. Wichtig sind ihr ästhetische Aspekte wie interessante Strukturen oder Formverdichtungen. Motive die sich immer wieder finden, wie Architektur, Räume oder Landschaften.


Zur Vernissage am 15.11.2018 um 19.00 Uhr sind alle Freunde der Kunst auf das Herzlichste eingeladen.
Dauer der Ausstellung: 17.11.2018 - 6.1.2019, Öffnungszeiten: DO 16 - 20 Uhr,
SA+SO: 11 - 17 Uhr, Sonderöffnung am 26.12.2018, 11 - 17 Uhr
Nähere Auskünfte: Kulturamt der Stadt Straubing, Frau Christiane Heppler, Tel. 09421-944 60143, christiane.heppler@straubing.de