direkt zum Inhalt springen direkt zur Suche springen direkt zur Navigation springen

Ele Zauner "never mind 150 x 220"

Ausstellung in der Galerie Halle II

never mind 150 x 220" so heißt die Ausstellung der Künstlerin Elke Zauner die vom 25.11. bis 4.2.2018 in der Galerie Halle II im Alten Schlachthof Straubing gezeigt wird.

Die 1972 in Altötting geborene Künstlerin lebt und arbeitet im oberbayerischen Tacherting Von 1991 - 1994 absolvierte sie eine Ausbildung zur Kirchenmalerin. Anschließend folgte von 1995 - 2002 ein Studium an der Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Hans Baschang. Elke Zauner erhielt für Ihre Arbeit zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien: das Stipendium der Villa Massimo in Rom und der Villa Concordia in Bamberg, das Jubiläumsstipendium der Stadt München (Studienstiftung des deutschen Volkes), das Auslandsstipendium der Studienstiftung Reykjavik, Island und den Danner-Preis.

Mit breitem Pinselstrich legt Elke Zauner schwarze Gitter, Rahmen und Balken auf leuchtende Farbflächen und so entsteht eine starke dynami-sche Tiefenwirkung. Starke vertikale Linien und stützende Perspektiven erzeugen Elke Zauners architektonische Welten. Der Betrachter wird durch solide Flächen und durchlässige Lücken, scharfe Diagonalen und flüchtige Projektionen angezogen. Verschiedene Ebenen nach hinten begrenzen den tiefen Farbraum, durchdringen offene Türen und erweitern die Begrenzungen der Bildkomposition.

Vom 25.11.2017 bis 4.2.2018 sind die Arbeiten von Elke Zauner in der Städtischen Galerie Halle II im Alten Schlachthof, Heerstraße 35 in Straubing zu sehen. Öffnungszeiten: DO: 16+ -20 Uhr, SA - SO: 11 - 17 Uhr , Sonderöffnung am 26.12. und 6.1. von 11 - 17 Uhr.
Am 24.12.31.12. und 11.1 bleibt die Ausstellung geschlossen.
Zur Vernissage am 23.11.2017 um 19.30 Uhr ist jeder Kunstinteressierte herzlich eingeladen.