direkt zum Inhalt springen direkt zur Suche springen direkt zur Navigation springen

Die Stadt Straubing als Arbeitgeber

Stellenangebote der Verwaltung

Sachbearbeiter/in für das Zuschusswesen

Die STADT STRAUBING stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Sachbearbeiter/in für das Zuschusswesen

in Vollzeit, vorerst befristet für die Dauer von zwei Jahren, ein. Der Aufgabenbereich ist derzeit dem Amt zur Förderung der Wirtschaft und des Wissenschaftsstandortes zugeordnet.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Beantragung und Abwicklung von Zuwendungen aus staatlichen Förderprogrammen
  • selbständige Erschließung von Zuschuss- und Fördervarianten
  • Erstellung und Sicherung der Fördermittelabrufe
  • Erstellung von umfassenden Verwendungsnachweisen

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossene Qualifikation zum/zur Verwaltungsfachwirt/in (Beschäftigtenprüfung II) oder ein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre
  • Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick sowie hohe Einsatzfreude und Eigeninitiative
  • freundliches und sicheres Auftreten mit guter mündlicher und schriftlicher Ausdrucksfähigkeit
  • Anwendung strukturierter und eigenverantwortlicher Arbeitsweisen
  • gute Kenntnisse in den gängigen EDV-Programmen
  • Flexibilität und Belastbarkeit

Nähere Informationen zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne die Leiterin des Amtes zur Förderung der Wirtschaft und des Wissenschaftsstandortes, Frau Daniela Bachmeier (Tel. 09421/944-61161).

Das Beschäftigungsverhältnis sowie die Vergütung richten sich nach den Grundsätzen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Personalwirtschaftlich ist die Stelle nach Entgeltgruppe 10 ausgewiesen.

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 05.10.2018 an die

Stadt Straubing - Personal und Organisation -
Theresienplatz 2, 94315 Straubing.

Diplom-Sozialpädagogen/innen (FH) oder Bachelor of Arts (BA) - Soziale Arbeit -

Die STADT STRAUBING stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Amt für Soziale Dienste

Diplom-Sozialpädagogen/innen (FH)
oder
Bachelor of Arts (BA) - Soziale Arbeit -

für

den Bereich Jugendsozialarbeit an Schulen (Förderprogramm JaS) in Teilzeit mit 25 Wochenstunden und für den Bereich Allgemeiner Sozialdienst in Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden ein. Die Beschäftigungsverhältnisse werden unbefristet geschlossen.


Der Aufgabenbereich „Jugendsozialarbeit an Schulen", dessen Zielgruppe sozial benachteiligte junge Menschen sind, umfasst die klassischen Aufgabenfelder der Jugendsozialarbeit an Schulen, wie z. B.

  • Umsetzung der JaS-Konzeption
  • Beratung und Begleitung in Problemsituationen: Beratungsgespräche mit Schülern/innen sowie Eltern und Personensorgeberechtigten 
  • Einzelfallhilfe und Krisenintervention 
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit: Konzipierung von Maßnahmen und Projekten, z. B. Durchführung von klassenbezogenen Sozialtrainings 
  • Weiterentwicklung und Evaluation

Die Vergütung richtet sich nach der Entgeltgruppe S 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).


Der Aufgabenbereich „Allgemeiner Sozialdienst" umfasst im Rahmen von Bezirkssozialarbeit die klassischen Arbeitsfelder des Allgemeinen Sozialdienstes, wie z.B.

  • Trennungs- und Scheidungsberatung
  • Hilfen zur Erziehung
  • Familiengerichtshilfe
  • Beratung und Betreuung der Klientel, Kriseninterventionen
  • Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung

Die Vergütung richtet sich nach der Entgeltgruppe S 14 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).


Für beide Tätigkeitsbereiche werden neben fundierten Fachkenntnissen im sozialpädagogischen und rechtlichen Bereich, Bereitschaft zu selbstständiger, konzeptioneller Arbeit, Kooperationsbereitschaft sowie persönliches Engagement erwartet. Die Bewerber/innen sollten im Bereich des ASD über eine entsprechende Berufserfahrung verfügen.
Wir bieten eine weitgehend selbstständige Tätigkeit mit den entsprechenden Fortbildungsmöglichkeiten, Supervision und Teamanbindung.

Weitere Auskünfte zu den Aufgabengebieten erteilen Ihnen gerne der Leiter des Amtes für soziale Dienste, Herr Markus Wimmer (Tel. 09421/944-70410) sowie dessen Stellvertreter, Herr Helmut Spiegler (Tel. 09421/944-70450).

Alle angebotenen Beschäftigungsverhältnisse richten sich nach den Grundsätzen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 05.10.2018 an die

Stadt Straubing - Personal und Organisation -
Theresienplatz 2, 94315 Straubing.

Fachkraft (m/w/d) im Technischen Umweltschutz

Die STADT STRAUBING stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Amt für Umwelt- und Naturschutz eine

Fachkraft (m/w/d) im Technischen Umweltschutz

in Vollzeit ein. Das Beschäftigungsverhältnis wird vorerst auf zwei Jahre befristet geschlossen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • technische Mitwirkung im Vollzug des Bundesimmissionsschutzgesetzes und des Bayer. Immissionsschutzgesetzes sowie der hierzu erlassenen Verordnungen, Verwaltungsvorschriften und Bekanntmachungen
  • besondere fachliche Verantwortlichkeit bei immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren
  • Überwachung von umweltrelevanten Betrieben
  • fachliche Bearbeitung von Bauleitplanungen und Baugenehmigungen, Gestattungen und Erlaubnissen einschl. der Prüfung externer Gutachten
  • Bearbeitung von Beschwerden und Anfragen
  • Durchführung und Bewertung von Schallpegelmessungen
  • Bearbeitung fachlicher Fragestellungen bei umweltrelevanten Eingaben, Beschwerden sowie Stellungnahmen in Gerichtsverfahren
  • Bearbeitung fachlicher Fragestellungen im Bereich des Abfallrechts und des Bodenschutzrechtes, soweit nicht eine Zuständigkeit des Wasserwirtschaftsamtes besteht

Ihr Profil:

  • erfolgreicher Fachhochschulabschluss (Dipl.-Ing. bzw. Bachelor) im Bereich Umwelttechnik, Maschinenbau oder Verfahrenstechnik bzw. ein gleichwertiger Abschluss
  • wünschenswert wären zudem bereits Erfahrungen im Aufgabenspektrum des Technischen Umweltschutzes
  • Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick sowie gute Ausdrucksfähigkeit
  • gute Kenntnisse in den gängigen EDV-Programmen
  • Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. der Klasse 3 (alt), Bereitschaft zum Außendienst und zum Führen eines Dienstfahrzeugs

Weitere Auskünfte zu den Aufgabengebieten erteilen Ihnen gerne die Leiterin des Amtes für Umwelt- und Naturschutz, Frau Evi Hagn (Tel. 09421/944-60190) sowie die Fachkraft im Technischen Umweltschutz, Herr Ludwig Hager (Tel. 09421/944-60196).

Das Beschäftigungsverhältnis sowie die Vergütung richten sich nach den Grundsätzen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 05.10.2018 an die

Stadt Straubing - Personal und Organisation -
Theresienplatz 2, 94315 Straubing.

Diplom-Sozialpädagoge/in (FH) oder Bachelor of Arts (BA) - Soziale Arbeit -

Die STADT STRAUBING stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Amt für Kinder, Jugend und Familie eine/n

Diplom-Sozialpädagogen/in (FH)
oder
Bachelor of Arts (BA) - Soziale Arbeit -

für

den Bereich „Koordinierungsstelle Familienstützpunkte Straubing" in Teilzeit mit 20 Wochenstunden ein. Das Beschäftigungsverhältnis wird unbefristet geschlossen.

Ihre Aufgaben:

  • Umsetzung der Richtlinien zur Förderung der strukturellen Weiterentwicklung kommunaler Familienbildung und von Familienstützpunkten
  • Konzeptfortschreibung und Umsetzung
  • Einrichtung von Familienstützpunkten in der Stadt Straubing
  • regelmäßige Berichterstattungen an das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales
  • Erstellen eines bedarfsgerechten Familienbildungsangebotes

Wir erwarten von Ihnen:

  • Berufserfahrung in der Jugendhilfe und der Gemeinwesenarbeit
  • Fähigkeit zur Kooperation mit Netzwerkpartnern
  • Verantwortungsbewusstsein, Selbständigkeit, Eigeninitiative und Zuverlässigkeit, Bereitschaft zur Teamarbeit sowie die Fähigkeit zur Selbstreflexion
  • Bereitschaft sowie die organisatorische Möglichkeit, Arbeitszeiten flexibel einzubringen
  • eine weitgehend selbständige Mitgestaltung sowie das Einbringen eigener Ideen und Vorstellungen in die neugeschaffene Koordinierungsstelle für Familienstützpunkte

Das Beschäftigungsverhältnis und die Bezahlung richten sich nach den Grundsätzen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Nähere Auskünfte erteilen gerne der Leiter des Amtes für Kinder, Jugend und Familie, Herr Otto Eder (Tel. 09421/944-70310) sowie die Koordinatorin für Familienbildung/ Familienstützpunkte, Frau Sabine Rederer (Tel. 09421/944-70362).

Ihre aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 05.10.2018 an die

Stadt Straubing - Personal und Organisation -
Theresienplatz 2, 94315 Straubing

staatlich anerkannte/r Erzieher/in oder staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/in

Die STADT STRAUBING stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens zum 01.01.2019, im Amt für Kinder, Jugend und Familie eine/n

staatlich anerkannte/n Erzieher/in
oder
staatlich geprüfte/n Kinderpfleger/in

für die Ersatzbetreuung in der Tages- und Großtagespflege in Teilzeit ein. Das Beschäftigungsverhältnis wird vorerst auf zwei Jahre befristet geschlossen.

Derzeit werden in Straubing drei Großtagespflegestellen betrieben, die von einem externen Träger geführt werden.
Wir bieten ein Ersatzbetreuungsangebot für mögliche Ausfallzeiten von Tagesbetreuungspersonen in der Großtagespflege an. In Krankheits- oder sonstigen dringenden Fällen ist die Ersatzbetreuungsperson für die Großtagespflegestelle zur Stelle, so dass die Kinder jederzeit gut versorgt werden. Dabei wird großer Wert auf eine individuelle, situationsorientierte und pädagogisch wertvolle Betreuung der Kinder gelegt.
Eine gute Zusammenarbeit aller Beteiligten bildet im Bedarfsfall die Grundlage für ein vertrauensvolles Arbeiten vor Ort. Hierzu finden nach der Eingewöhnung immer wieder Kontaktbesuche in den Räumen der Großtagespflege statt.

Ihre Aufgaben:

  • Kurzzeitbetreuung von bis zu 10 Kindern mit einer weiteren Fachkraft oder Tagesbetreuungsperson zusammen in der Großtagespflegestelle. Der Einsatz wird in allen drei Großtagespflegestellen individuell erfolgen.

Was Sie erwartet:

  • Mitgestaltungsmöglichkeiten beim gemeinsamen Aufbau eines stetig wachsenden Bereichs in der Kindertagesbetreuung.
  • die Chance, den eigenen Erfahrungsschatz in der Vielfalt kreativ einzubringen und unterschiedlichste Herausforderungen in temporären Arbeitsteams und wechselnden Settings zu meistern
  • intensive Zusammenarbeit mit der Abteilung Kindertagesbetreuung der Stadt sowie der Großtagespflege
  • interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten

Was Sie mitbringen sollten:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum staatlich anerkannten Erzieherin/Erzieher oder zur/zum staatlich anerkannten Kinderpflegerin/Kinderpfleger - neben der geforderten Ausbildung wäre eine Weiterbildung in Krippenpädagogik und eine mehrjährige Praxiserfahrung in einer Kinderkrippe vorteilhaft
  • eigenverantwortliche und selbständige Arbeitsweise, hohe Flexibilität, fachliche Kompetenz sowie Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit auf allen Ebenen
  • Bereitschaft zur kontinuierlichen persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung
  • persönliche Kompetenzen; d.h. großes Einfühlungsvermögen, Ideenreichtum und Freude am situationsorientierten Arbeiten
  • Lust auf neue Herausforderungen und darauf, einen neuen Arbeitsbereich mit Leben zu füllen

Das Beschäftigungsverhältnis und die Bezahlung richten sich nach den Grundsätzen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Nähere Auskünfte erteilen gerne der Leiter des Amtes für Kinder, Jugend und Familie, Herr Otto Eder (Tel. 09421/944-70310) sowie Frau Sabine Rederer (Tel. 09421/944-70362).

Ihre aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 05.10.2018 an die

Stadt Straubing - Personal und Organisation -
Theresienplatz 2, 94315 Straubing

Nachwuchskräfte für die städtischen Kindertagesstätten

Die STADT STRAUBING stellt für das Kindergartenjahr 2019/2020

Praktikumsplätze für Praktikantinnen/Praktikanten
für den Beruf der Erzieherin/des Erziehers
(Erzieher- und Berufspraktikantinnen/-praktikanten)

sowie

Ausbildungsplätze nach dem OptiPrax-Modell (Erzieherausbildung/Erzieherinnenausbildung mit optimierten Praxisphasen)

in den städtischen Kindertagesstätten zur Verfügung.
Erzieherpraktikanten/innen, die das Sozialpädagogische Seminar (SPS) ableisten, erhalten eine nach Praktikumsjahren gestaffelte Vergütung, welche derzeit im SPS I 430,00 Euro und im SPS II 450,00 Euro beträgt. Urlaub wird im Umfang der gesetzlichen Bestimmungen gewährt. Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Berufspraktika unterliegen den Regelungen des Tarifvertrages für Praktikantinnen/ Praktikanten des öffentlichen Dienstes. Dieser sieht bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Wochenstunden ab dem 01. März 2019 ein monatliches Entgelt von 1.602,02 Euro (brutto) und einen Urlaubsanspruch von 30 Arbeitstagen im Kalenderjahr vor.

Die Erzieherausbildung/Erzieherinnenausbildung im Sinne des OptiPrax-Modells beträgt je nach Vorbildung zwischen 3 und 4 Jahre. Sie wird im praktischen Teil unter der persönlichen und fachlichen Aufsicht der Leitung der Kinderbetreuungseinrichtung und im theoretischen Teil an einer am Projekt beteiligten Fachakademie für Sozialpädagogik durchgeführt. Die Ausbildung mit optimierten Praxisphasen beginnt am 01.09.2019. Studierende in Ausbildung unterliegen seit 01. März 2018 den Regelungen des Tarifvertrages für Auszubildende des öffentlichen Dienstes - Besonderer Teil Pflege. Es erfolgt eine nach Ausbildungs- bzw. Studienjahren gestaffelte Vergütung gem. § 8 Abs. 1 TVAöD - BT Pflege. Der Urlaubsanspruch beträgt 30 Arbeitstage im Kalenderjahr.

Nähere Auskünfte erteilen der Leiter des Amtes für Kinder, Jugend und Familie, Herr Eder unter der Tel. 09421/944-70310 oder Frau Presser unter der Tel. 09421/944-70360.

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 16.11.2018 an die

Stadt Straubing - Personal und Organisation -
Theresienplatz 2, 94315 Straubing.

Bewerbungen in elektronischer Form richten Sie bitte an personalamt@straubing.de

Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d)

Die STADT STRAUBING stellt zum 01.01.2019 eine

Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d)

in Vollzeit ein. Das Beschäftigungsverhältnis ist vorerst auf zwei Jahre befristet.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Vorbereitung und Durchführung von Sicherheitsbegehungen sowie deren verwaltungsmäßige Aufarbeitung
  • sicherheitstechnische Beratung der Dienststellen und Fachbereiche bei der Gestaltung von Arbeitsplätzen, Arbeitsabläufen und dem Einsatz von Arbeitsmitteln
  • Erstellung von Dienstanweisungen und Gefährdungsbeurteilungen
  • Erarbeitung geeigneter Maßnahmen zur Vermeidung von Gefährdungen und Unfällen
  • Aktualisierung, Weiterentwicklung und Umsetzung des Arbeitssicherheitskonzeptes nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben sowie der unfallversicherungsrechtlichen Vorschriften
  • statistische Erfassung und Aufarbeitung von Arbeitsunfällen
  • Organisation und Durchführung von Arbeitsschutzausschusssitzungen


Wir erwarten:

  • eine fachbezogene Berufsausbildung bzw. ein fachbezogenes Studium sowie die sicherheitstechnische Fachkunde gemäß §4 DGUV Vorschrift 2
  • Berufserfahrung als Fachkraft für Arbeitssicherheit
  • gute Kenntnisse in den gängigen arbeitssicherheitsrelevanten Gesetzen, Verordnungen und Richtlinien
  • praxisnahes und wirtschaftliches Denken
  • gute Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie ausgeprägte Eigeninitiative


Das Beschäftigungsverhältnis und die Bezahlung richten sich nach den Grundsätzen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Weitere Auskünfte zum Aufgabengebiet erteilt Ihnen gerne Herr Elmar Hartl, Personal und Organisation (Tel. 09421/944-60379).

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 28.09.2018 an die

Stadt Straubing - Personal und Organisation -
Theresienplatz 2, 94315 Straubing.

Nachwuchskräfte (m/w/d)

Die STADT STRAUBING bildet über Bedarf aus und stellt im Jahr 2019 folgende Nachwuchskräfte (m/w/d) ein:


3 Verwaltungsinspektoranwärter/innen (Kennziffer: NWK 2019.1)
für den Einstieg in der dritten Qualifikationsebene

Voraussetzung für die Einstellung ist die erfolgreiche Teilnahme an der Auswahlprüfung für die Einstellung in Laufbahnen der dritten Qualifikationsebene, die am 08.10.2018 stattfindet. Der Vorbereitungsdienst dauert 3 Jahre. Die Ausbildung beginnt am 01.10.2019.


Mehrere Nachwuchskräfte im Bereich der zweiten Qualifikationsebene:

Verwaltungssekretäranwärter/innen (Kennziffer: NWK 2019.2)
für den Einstieg in der zweiten Qualifikationsebene

Voraussetzung für die Einstellung ist die erfolgreiche Teilnahme an der Auswahlprüfung für die Einstellung in Laufbahnen der zweiten Qualifikationsebene, die am 02.07.2018 stattfand. Der Vorbereitungsdienst dauert 2 Jahre. Die Ausbildung beginnt am 01.09.2019.

Auszubildende für den Ausbildungsberuf (Kennziffer: NWK 2019.3)
"Verwaltungsfachangestellte/r"

Einstellungsvoraussetzung ist der Nachweis der mittleren Reife. Die 3-jährige Ausbildung erfolgt bei der Stadtverwaltung. Die überbetriebliche Ausbildung (internatsmäßige Voll-lehrgänge) obliegt der Bayerischen Verwaltungsschule. Außerdem ist während der Ausbildung die Staatliche Berufsschule in Passau zu besuchen. Die Einstellung erfolgt zum 01.09.2019.

 

Anfangsangestellte - keine Berufsausbildung - (Kennziffer: NWK 2019.4)
(Schulabgänger/innen bzw. Berufsanfänger/innen in einem verwaltungsnahen Beruf)

Voraussetzung für die Einstellung ist der Nachweis der mittleren Reife. Die neuen Mitarbeiter/innen werden in verschiedenen Bereichen der Verwaltung angelernt und erhalten einen 2-Jahres-Arbeitsvertrag. Bei entsprechender Eignung erfolgt die Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis. Nach der Übernahme besteht die Möglichkeit, den Beschäftigtenlehrgang I zu absolvieren und mit der Ablegung der Fachprüfung I einen verwaltungsinternen Ausbildungsabschluss zu erlangen. Die Einstellung erfolgt bei Bedarf bzw. spätestens zum 01.09.2019.

 

1 Auszubildende/n für den Ausbildungsberuf (Kennziffer: NWK 2019.5)
„Kauffrau/-mann für Tourismus und Freizeit"

Mindestvoraussetzung für die Einstellung ist der Nachweis der mittleren Reife. Interesse an der Geschichte und der Kultur der Stadt Straubing und der Urlaubsregion Ostbayern, Flexibilität sowie Freude an selbstständiger und abwechslungsreicher Arbeit werden erwartet. Die betriebliche Ausbildung wird unter der fachlichen Aufsicht des Amtes für Tourismus, die fachtheoretische Ausbildung an der Staatlichen Berufsschule Berchtesgadener Land in Freilassing durchgeführt. Die 3-jährige Ausbildung beginnt am 01.09.2019.

 

2 Auszubildende für den Ausbildungsberuf (Kennziffer: NWK 2019.6)
„Tierpfleger/in - Fachrichtung Zoo"

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Die betriebliche Ausbildung wird unter der persönlichen und fachlichen Aufsicht des Tiergartenleiters im Tiergarten Straubing, die schulische Ausbildung (Blockbeschulung) an der Staatlichen Berufsschule II in Ansbach, Außenstelle Triesdorf, durchgeführt. Die Ausbildung beginnt am 01.09.2019.
Die Ableistung eines freiwilligen Praktikums halten wir für wünschenswert (Terminabsprache mit der Tiergartenleitung unter der Tel.-Nr. 09421/21277).

 

2 Auszubildende für den Ausbildungsberuf (Kennziffer: NWK 2019.7)
„Gärtner/in - Fachrichtung Zierpflanzenbau"

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Sie wird im praktischen Teil unter der persönlichen und fachlichen Aufsicht des Ausbildungsleiters in der Stadtgärtnerei Straubing und im theoretischen Teil an der Staatlichen Berufsschule III in Straubing durchgeführt. Die Ausbildung beginnt am 01.09.2019.

 

Die STADT STRAUBING bildet in ihrem Eigenbetrieb Straubinger Stadtentwässerung und Straßenreinigung (SER) 2019 folgende Nachwuchskräfte (m/w/d) aus:

Je eine/n Auszubildende/n für die Ausbildungsberufe (Kennziffer: NWK 2019.8)
„Fachkraft für Abwassertechnik" sowie
„Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrietechnik"

Voraussetzung für die Einstellung in einem der umwelttechnischen Ausbildungsberufe ist der Nachweis der mittleren Reife. Technisches Interesse, handwerkliches Geschick und gute Kenntnisse in den Fächern Mathematik, Physik, Chemie und Biologie werden erwartet. Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Sie wird im praktischen Teil im Entwässerungsbetrieb der SER und im theoretischen Teil als Blockunterricht an der Staatl. Berufsschule Lauingen a. d. Donau bzw. Gelsenkirchen durchgeführt. Die Ausbildung beginnt am 01.09.2019.
Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Bergner (Tel.-Nr. 09421/7020311).

 

Darüber hinaus stellt die BÜRGERSPITALSTIFTUNG STRAUBING - verwaltet durch die Stadt Straubing - folgende Nachwuchskräfte (m/w/d) ein:

Mehrere Auszubildende für den Ausbildungsberuf (Kennziffer: NWK 2019.9)
„Altenpfleger/in"

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Voraussetzung für die Einstellung ist der Nachweis der mittleren Reife bzw. eines Hauptschulabschlusses in Verbindung mit einer mindestens zweijährigen Ausbildung mit Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf. Die Ausbildung wird im praktischen Teil im Seniorenheim St. Nikola bzw. im Bürgerheim und im theoretischen Teil an einer Berufsfachschule für Altenpflege (z.B. in Aiterhofen oder Plattling) durchgeführt. Externe Praktika vervollständigen den praktischen Teil.
Die Ausbildung beginnt am 01.09.2019.

 

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer bis spätestens 05.10.2018 an die
Stadt Straubing - Personal und Organisation -
Theresienplatz 2, 94315 Straubing.

Gartenarbeiter/in für den städtischen Tiergarten

Die STADT STRAUBING stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Gartenarbeiter/in für den städtischen Tiergarten

in Teilzeit (20 Wochenstunden) ein. Das Beschäftigungsverhältnis ist zunächst auf die Dauer eines Jahres befristet.

Die Tätigkeit umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben

  • leichte gärtnerische Anlagenpflege im Besucherbereich
  • Reinigung der Grünflächen sowie der Infrastruktur

Wir erwarten:

  • Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Bereitschaft zu gelegentlicher Mehrarbeit
  • den Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B

Nähere Auskünfte zum Aufgabengebiet erteilt gerne der Leiter des Tiergartens Straubing, Herr Wolfgang Peter (Tel. 09421/21277).

Das Beschäftigungsverhältnis sowie die Bezahlung richten sich nach den Grundsätzen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 14.09.2018 an die

Stadt Straubing - Personal und Organisation -
Theresienplatz 2, 94315 Straubing.

Kinderpfleger/innen und Erzieher/innen

Die STADT STRAUBING sucht regelmäßig

staatlich geprüfte Kinderpfleger/innen
und
staatlich anerkannte Erzieher/innen

als (Krankheits-)Vertretung für die städtischen Kindertagesstätten. Die Beschäftigungsverhältnisse sind entsprechend befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit wird einzelfallabhängig festgelegt.

Die Vergütung richtet sich nach den Grundsätzen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Nähere Auskünfte erteilen der Leiter des Amtes für Kinder, Jugend und Familie, Herr Eder, unter der Tel.Nr. 09421/944-70310 oder Frau Presser unter der Tel.Nr. 09421/944-70360.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte an die

Stadt Straubing
Amt für Kinder, Jugend und Familie

Am Platzl 31
94315 Straubing.

Wunschkennzeichenreservierung

Wunschkennzeichenreservierung

zum Bürgerserviceportal >
Stadtkarten GIS-System

Stadtkarten

Ansichten und Karten im städtischen GIS-System

zu den Stadtkarten >
Amtsblatt online

Amtsblatt online

zu den Online-Ausgaben >
Liniennetz Stadtbus

Haltestellen und Fahrpläne

Infos zum Stadtbusverkehr auf den Seiten der Stadtwerke Straubing

zu den Infos >

Städtische Beteiligungen