direkt zum Inhalt springen direkt zur Suche springen direkt zur Navigation springen

Kinder, Jugend und Familie

Informationen aus den Tätigkeitsbereichen des Stadtjugendamts

Die Aufgaben und Zuständigkeitsbereiche eines Jugendamtes sind so vielfältig wie in kaum einer anderen Behörde. In der Stadt Straubing besteht das Jugendamt aus zwei Fachämtern - dem Amt für Kinder, Jugend und Familie und dem Amt für Soziale Dienste.

Leider ist der Begriff „Jugendamt" bei großen Teilen der Bevölkerung immer noch negativ besetzt. Sicherlich zu Unrecht, denn ein Jugendamt ist heute ein moderner Dienstleister, ein ehrlicher Partner von Kindern, Jugendlichen und Familien. Scheuen Sie sich also nicht, die Hilfe Ihres Jugendamtes bei Problemen in Anspruch zu nehmen - schließlich geht es um Ihre und unser aller Kinder!

Eine Vielzahl weiterer Hilfs- und Beratungsangebote öffentlicher und privater Einrichtungen ergänzt und vervollständigt die Angebotspalette eines Jugendamtes.

Regelungen zur Kindertagesbetreuung


Ab dem 15.03.2021 ist in den Kindertageseinrichtungen eine Rückkehr in den Regelbetrieb möglich. Der Dienstbetrieb orientiert sich hierbei grundsätzlich an den folgenden Regelungen:

  • 7 - Tage - Inzidenz unter 50: Regelbetrieb
  • 7 - Tage - Inzidenz 50 bis 100: eingeschränkter Regelbetrieb
  • 7 - Tage - Inzidenz über 100: Notbetreuung 

Die zuständigen Kreisverwaltungsbehörden werden jeweils am Freitag jeder Woche die maßgebliche Inzidenzeinstufung bestimmen. Die für den Inzidenzbereich maßgebliche Regelung gilt dann für jeweils für die Dauer der darauffolgenden Kalenderwoche von Montag bis zum Ablauf des folgenden Sonntags.  

 

Sofern die 7-Tage-Inzidenz den Wert von 100 überschreitet, wird ab dem darauffolgenden Tag wieder eine Notbetreuung in den Einrichtungen angeboten. In diesem Fall können folgende Personengruppen eine Notbetreuung in Anspruch nehmen:

  • Kinder, deren Eltern die Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen können - insbesondere wenn sie ihrer Erwerbstätigkeit nachgehen müssen,
  • Kinder, deren Betreuung zur Sicherstellung des Kindeswohls von den zuständigen Jugendämtern angeordnet worden ist,
  • Kinder, deren Eltern Anspruch auf Hilfe zur Erziehung nach den §§ 27 ff SGB VIII haben sowie
  • Kinder mit Behinderung und Kinder, die von wesentlicher Behinderung bedroht sind. 

Die Notbetreuung soll tatsächlich nur dann in Anspruch genommen werden, wenn eine Betreuung nicht anderweitig sichergestellt werden kann.

 

Externe Besucher*innen (u.a. Eltern und Lieferanten) haben in den Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen zum Schutz der Beschäftigten ab sofort mindestens eine medizinische Gesichtsmaske bzw. eine Maske mit gleichwertig genormten Standard (z.B. FFP-2-Maske) zu tragen.

Dem aktualisierten Rahmenhygieneplan vom 11.03.2021 können weitere Informationen zur Betreuungssituation entnommen werden. Darin werden u.a. die Regelungen für Kinder mit Erkältungssymptomen dargelegt.   

https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/corona-kindertagesbetreuung.php.

Das städtische Jugendamt hat alle Träger und Einrichtungen bereits über die neuen Regelungen informiert.

Ausführliche Informationen finden Sie unter folgenden Links: 

Kindertagesstätten
Informationen zu den Straubinger Kinderkrippen, -tagesstätten und Kindergärten.
Ausbildungsförderung
Alles rund um die Ausbildungs- und Meisterförderung
Gleichstellung
Aufgaben und Tätigkeiten der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Straubing
Straubinger Bündnis für Familie e.V.
"...gemeinsam für ein familienfreundliches Straubing"

Amt für Kinder, Jugend und Familie


Am Platzl 31
2. und 3. Stock
Telefon: 0 94 21 / 944-0 (Vermittlung Rathaus)
Fax: 0 94 21 / 944-70197
E-Mail: jugendamt@straubing.de

Zuständigkeiten:

 

Freizeitprogramm

Die AWO Straubing, die Evangelische Jugend Christuskirche Straubing, die Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration gGmbH - gfi und der Stadtjugendring Straubing bilden eine Trägergemeinschaft, die im Auftrag der Stadt Straubing Ferienfreizeiten durchführen. Im Prospekt "Freizeiten - Fahrten - Projekte" sind ihre Angebote für dieses Jahr zusammengefasst. Bitte beachten Sie die besonderen Frühbucherpreise.

Darüber hinaus verweist der Prospekt auf weitere Freizeiten und andere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Familien werden beim Vorliegen bestimmter Voraussetzungen finanziell durch die Stadt Straubing gefördert.

Auskünfte und Zuschussanträge hierzu erhalten Sie von
Frau Hedi Werner, Amt für Soziale Dienste,
Am Platzl 31, 94315 Straubing,
Tel: 09421 / 944-70451.
Um Terminvereinbarung wird gebeten.

Weiterführende externe Links