direkt zum Inhalt springen direkt zur Suche springen direkt zur Navigation springen

Aufnahme in Förderprogramm des Freistaats

Stadt Straubing und Landkreis Straubing-Bogen werden MINT-Region

Straubing ist Teil der MINT-Region

Die Stadt Straubing wird zusammen mit dem Landkreis Straubing-Bogen als eine von acht Regionen in Bayern in das neue Programm „MINT-Regionen Bayern" aufgenommen. Laut Bayerns Bildungsminister Ludwig Spaenle sei es Ziel des Programms, junge Menschen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu begeistern und vom Kindergarten bis zum Eintritt in eine Ausbildung oder ein Studium bestmöglich zu fördern. Für das Projekt sind im Doppelhaushalt 2017/2018 des Freistaats Bayern insgesamt rund 1,6 Millionen Euro bereitgestellt.

Oberbürgermeister Markus Pannermayr zeigte sich sehr erfreut über diese positive Nachricht aus München: „Unser Einsatz für eine überzeugende Bewerbung hat sich gelohnt. Mit der Beteiligung an dem Förderprogramm können wir unsere Aktivitäten im Bildungsbereich rund um das Thema Naturwissenschaften weiter ausbauen. Besonders freue ich mich, dass zahlreiche Betriebe aus Stadt und Landkreis bereits ihre Kooperation zugesagt haben."

Auch Landrat Josef Laumer äußert sich sehr positiv über die Aufnahme der Region Straubing-Bogen in das Förderprogramm: „Wir sehen diesen Erfolg als Auszeichnung für die zahlreichen Initiativen, die es im MINT-Bereich bei uns schon gibt. Sowohl unsere Bildungseinrichtungen als auch die regionalen Unternehmen zeigen hier bereits ein großes Engagement. Ein ganz herzliches Dankeschön geht natürlich an alle Partner, die die MINT-Region unterstützen."

Das Angebot in der Region Straubing-Bogen zur Förderung der MINT-Fächer umfasst neben verschiedenen Aktionstagen zur Berufs- und Studienorientierung, wie dem Girl´s Day oder Green Day, auch die verschiedenen Programme des Vereins „Technik für Kinder", bei dem Kinder und Jugendliche auf spielerische Weise selbst aktiv forschen können und nahe Einblicke in die beruflichen Möglichkeiten gewinnen.

Im Rahmen des Förderprogramms wird nun ein MINT-Manager in der Region eingesetzt und aus staatlichen Mitteln finanziert, welcher einerseits die bestehenden Angebote koordiniert und andererseits die Nachwuchsförderung im MINT-Bereich weiter optimiert. Zentrales Ziel ist die Sicherung des Fachkräftenachwuchses im MINT-Bereich.

Zusammen mit dem 63 Partner umfassenden regionalen MINT-Netzwerk aus Schulen, Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen sollen weitere spannende Initiativen zur MINT-Förderung realisiert werden. Dazu zählen unter anderem neue Projekte mit dem Schwerpunkt Nachwachsende Rohstoffe, Lehrerfortbildungen und Informationsveranstaltungen, aber auch eine Ausweitung des Informatikangebots in der Region Das Netzwerk EF.EU mit Sitz im hochmodernen IT- und Bildungszentrum in Oberschneiding konnte dafür beispielsweise als leistungsfähiger Partner aus dem Landkreis gewonnen werden. „Bei uns wird in Zukunftstechnologie investiert und davon profitiert auch die MINT-Region." betonen Landrat Laumer und Oberbürgermeister Pannermayr gemeinsam.

Wunschkennzeichenreservierung

Wunschkennzeichenreservierung

zum Bürgerserviceportal >
Stadtkarten GIS-System

Stadtkarten

Ansichten und Karten im städtischen GIS-System

zu den Stadtkarten >
Amtsblatt online

Amtsblatt online

zu den Online-Ausgaben >
Liniennetz Stadtbus

Haltestellen und Fahrpläne

Infos zum Stadtbusverkehr auf den Seiten der Stadtwerke Straubing

zu den Infos >

Städtische Beteiligungen